Samstag, 14. Januar 2017

Weihnachtsrückblick und so:)

Bevor es was ganz frisches und neues von mir gibt, 
noch ein kleiner Rückblick ins vergangene Jahr:)

Im Herbst musste unbedingt ein neues Vogelhaus her.
 Leider konnte ich keines mit einem
vernünftigen Futtersilo finden. Darum habe ich mich kurzerhand entschlossen, selber eines zu zimmern:) Das tolle daran, es geht fast ein ganzer Kübel (10l) Futter hinein:)

Einmal klassisch




und einmal modern mit Flachdach




für eine liebe Freundin der Familie habe ich das Rezept meiner allerersten Seife nachgesiedet.
Die Optik ist eindeutig besser geworden;)
liegt vielleicht auch daran das ich keine Ringelblumen und Löwenzahnblüten dazu gegeben habe.

Inhalt 
30% Mandelöl, 25% Kokosöl, 25% Sheabutter, 10% Rizinusöl, 10% Olivenöl,
statt Wasser - Stutenmilch
7% Überfettung 
beduftet aus einer ÄÖ Mischung, mit Geranium, Lavendel, Citronell
als Topping kamen getrocknete Malvenblüten zum Einsatz 




wie es sich für Katzenfans gehört, die passenden Stempel














Und natürlich wurden auch meine liebe Kundinen und Kunden mit einem Stück Seife zwangsbeglückt:)

Inhalt
48% Kokosöl, 48% Olivenöl, 4% Rizinusöl,
Ziegenheumilch, Parfumöl (PÖ Energy, PÖ Tuscan Dream)
8% Überfettung




und noch ein paar Weihnachtliche


Ich hoffe euch haben die Eindrücke gefallen. Danke fürs anschauen!

Liebe Grüße
Birgit








Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    wow, die Vogelhäuschen sind ja richtig schön, da werden sich die Vögelein freuen :-). Und die Stutenmilchseife sieht so herrlich cremig aus *schwärmundschwelg* einfach wunderbar. Auch die Stempel finde ich richtig klasse, vorallem dein persönlicher Stempel gefällt mir sehr sehr gut.
    Dufte Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mirjam,
    die Vogerl haben sie super angenommen:)

    Danke für die Blumen<3
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen