Sonntag, 22. Oktober 2017

Essigmutter!

Irgendwie kommt man über das Seifentreff immer auf neue Ideen:)
Dieses Mal, die Zucht einer Essigmutter zur Herstellung von eigenem Essig.

Laut einem Rezept aus dem Internet
habe ich Essig naturtrüb, nicht pasteurisiert mit Wasser und Honig vermischt, in eine Glas gefüllt und mit einem Tuch abgedeckt.
Jetzt heißt es nur noch geduldig sein und warten :(
Und so schaut derweil mal aus:



Ich werde euch auf dem laufenden halten!
Danke fürs anschauen und liebe Grüße
Birgit

Wenn es hunzt, dann hunzt es:(

Dürfte mein neues Seifenmotto sein:)
Angefangen hat mit einer Salzseife. Eigentlich ja keine schwere Sache. Aber wenn das Parfumöl was gegen geschmeidigen Seifenleim hat, dann kann es nix werden.

Das Foto der mißglückten Salzseife erspare ich euch. Ich habe sie am nächsten Tag dann fein gerieben und in einem neuen Seifenleim versenkt.





Notiz an mich, PÖ Fever von Big tree supplies macht argen Blitzbeton :)

Schönheit ist die gerettete Seife auch nicht, aber sie wird ihren Dienst tun und bröckelt zumindest nicht aueinander!


Als nächsten Clou habe ich eine Duschbutter mit Arganöl geplant gehabt:
Soweit so gut. Kokosöl, Olivenöl, Kakaobutter und Rizinusöl zu einem stark überfetteten Seifenleim zusammen gerührt, dann für die Heißverseifung ins Backrohr gestellt.
Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Seifenleim dann ganz durchgegelt.
Also schnell heraus und die Mischung aus heißem Honig, Naturjoghurt, Arganöl und Parfumöl 
drunter gemixt. Leider war ich da etwas zu zögerlich,
darum ist die Gute außen sehr ölig.
Aber ich denke mal sie wird sich trotzdem ganz fein waschen








Und zu guter letzt noch ein Seiferl nach dem Veggi Babassu für Arme Rezept von Mini aus dem Seifentreff aka verseift.at
Da ich die Seife zum Händewaschen in der Praxis verwende, mal eine Seife ganz ohne Duft :)

Auch hier hätte ich aus der Vergangenheit lernen können das Seife die in einen kalten Divi gefüllt wird, nur sehr schwer in die Gelphase kommt. 
So ließ sich die Gute nur sehr schwer aus dem Divi bugsieren:) 






Danke fürs Anschauen!
Liebe seifige Grüße
Birgit

Sonntag, 16. Juli 2017

LoLa...

heißt die neueste :)
Nach gut 2,5 Jahren habe ich endlich meine Seife mit Lorbeeröl angewaschen. Und was soll ich sagen, sie ist ein Traum unter der Dusche:)
Der Geruch hat sich auch etwas verflüchtigt und sie riecht jetzt nur noch leicht rauchig.
Und da ich noch Lorbeeröl hatte, habe ich gleich mal Nachschub gesiedet. Auch wenn ich bis zum Anwaschen etwas geduldig sein muss:))

Sodala, hier mal die inneren Werte, selbes Rezept wie bei der ersten
55% Olivenöl, 25% Lorbeeröl, 20% Babassu
für die Lauge habe ich Lavendelhydrolat plus 2 TL Salz genommen
dieses Mal habe ist sie beduftet und zwar mit ÄÖ Lavendel und ÄÖ Litsea Cubeba
ich bin gespannt wie sich der Duft über die Zeit verhält. 
Bis jetzt finde ich die Mischung super!




Ich sage ganz lieben Dank fürs anschauen, ich hoffe euch gefällt diese einfache Schönheit! :)

Liebe Grüße
Birgit

Sonntag, 2. Juli 2017

Lady Pleasure!

Gestern war es seit über 3 Monate soweit, mich zog es wieder an die Seifentöpfe :)
Und was soll ich sagen?
Der Name der Seife war Programm:) Es hat wirklich Spaß gemacht, der Seifenleim war brav und ich konnte schön entspannt meine Farben, insgesamt 5, einfüllen :)

Inhalt
Kokosöl, Olivenöl, Distelöl ho, Baumwollsaatöl, Kakaobutter, Rizinusöl
der Titel Lady kommt wieder einmal von der für die Laugenflüssigkeit verwendeten Stutenmilch:)
Gretissa sei Dank :)
10% Überfettung
beduftet mit dem himmlischen PÖ Pleasure









Und zum Schluss noch was lustiges:)
MeineMutter ist es ja schon gewohnt das ich öfters Gummihandschuhe trage. Aber der Mundschutz dazu, hat heute Erstaunen ausgelöst :))


Ok, es schaut auch aus wie eine Mischung aus Dexter und Chirurg:)
Dabei habe ich nur mit Mica gestempelt :)))

Ich hoffe euch hat die neueste Seifenlady gefallen!
Danke fürs anschauen,
glg Birgit


Lady Issay!

Bereits im März entstanden :(
Leider hatte ich noch keine Zeit und vor allem Muse sie vorzustellen!
Dank Stutenmilch wieder eine wunderbare Lady :)

Inhalt
Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl, Sojaöl und Kakaobutter
für die Lauge Stutenmilch mit Salz und Zucker







Vielen lieben Dank fürs anschauen! Ich hoffe sie hat euch gefallen :)
Liebe Grüße
Birgit

Sonntag, 15. Januar 2017

Salty Banana!

Ich konnte es nicht lassen und musste die überreife Banane unbedingt verseifen:)))
Da ich gleichzeitig auch wieder einmal eine Salzseife sieden wollte, dachte ich mir, 
warum nicht zwei in einem?

Inhalt
60% Kokosöl nativ, 20% Mandelöl, 10% Sheabutter, 10% Rizinusöl,
Wasser, Seide, 1 Banane, 2 EL Honig,
plus 400g Bad Ischler grobkörniges Natursalz ohne Zusatzstoffe
kein Duft, sie riecht auch so ganz leicht nach Banane
10% Überfettung

und nun zum Wichigsten, die Fotos:)








 





Dankeschön fürs anschauen!
Liebe Grüße
Birgit

Samstag, 14. Januar 2017

Lady Banana!

Eigentlich habe ich ja keine guten Erfahrungen mit Bananen Seifen gemacht.
 Aber alle Jahre wieder, im Jänner, komme ich auf die glorreiche Idee, wieder mal eine zu sieden:)
Und wie immer, die Erinnerung kam während ich den Seifeleim gerührt habe, 
dickte der Leim nicht so an wie er sollte:(
Aber was solls, weiter gerührt bis sich der Leim nicht mehr getrennt hat:)

Inhalt
35% Babassuöl, 20% Mandelöl, 20% Olivenöl, 10% Sheabutter, 10% Sojaöl, 5% Rizinusöl
statt Wasser STUTENMILCH, mit je 1 TL Salz und Zucker
plus 2 kleine Bananen, 3 EL Honig, beduftet mit PÖ Coconut, Lime & Verbena
harmoniert perfekt mit dem Eigengeruch der Bananen
10% Überfettung

und nun die Fotos der kleinen Zicke:)










Danke fürs anschauen!
Liebe Grüße
Birgit